Auf Tour - Mit dem Fahrrad zum Nordkap und weiter nach Tarifa

Reisebericht einer Fahrradreise quer durch Europa


Arreau - 16 km - 10505 km

Wie geplant habe ich mich heute nur bis Arreau hinab rollen lassen. Dort bin ich jetzt wieder auf dem Campingplatz, in dessen Fernsehraum ich bereits vor zwei Tagen uebernachtet habe.

Gesundheitlich geht es mir zwar besser als gestern, voellig fit fuehle ich mich aber noch nicht. Ich habe gleich zwei Naechte fuer den Campingplatz bezahlt, morgen wird also auf alle Faelle ein weiterer Ruhetag auf mich warten.

Zweck der Fahrt nach Arreau war ja der, dass ich hier eine Einkaufsmoeglichkeit habe, meine Vorraete waren heute Morgen aufgebraucht. Aber die Rechnung hatte ich ohne “Murphys Law” gemacht. Der kleine Supermarkt in der Stadt wird nicht gerade woechentlich Inventur machen, ich habe mir heute aber zielsicher diesen Tag gewaehlt. Das Geschaeft war somit geschlossen.
Problem war es keines. Es gab noch einen Baecker und ein Obstgeschaeft, damit kann man ueber die Runden kommen. Baguette mit Banane - mal was Neues.
Etwas ausserhalb gaebe es sogar noch ein groesseres Geschaeft, aber davon trennen mich einige Hoehenmeter und die wollte ich mit meiner Erkaeltung nicht fahren.

Ich weiss nicht, wann ich den letzten Reiseradler auf einem Campingplatz getroffen habe. Es muss mehrere Wochen her sein. Vor einer Stunde kam hier ein Franzose per Fahrrad auf den Platz. Mit etwas Glueck ist er des Englischen maechtig genug, dass wir uns etwas austauschen koennen. Das werde ich jetzt testen gehen.

Bild aufgenommen am
16.10.2007, 13:51.
Geschlossener Supermarkt in Arreau.

Wie könnte es auch anders sein?
 
 

Kommentarfunktion ist deaktiviert