Auf Tour - Mit dem Fahrrad zum Nordkap und weiter nach Tarifa

Reisebericht einer Fahrradreise quer durch Europa


Avajan - Tag 2

Ich hatte damit gerechnet, dass es mich irgendwann treffen koennte, jetzt ist es soweit. Eine Erkaeltung hat mich fest im Griff.
Die Nase laeuft, der Hals kratzt und manchmal schmerzt der Kopf. An anstrengendes Radfahren ist nicht zu denken.

Heute bin ich bei schoenstem Wetter in Avajan auf dem Campingplatz geblieben, da ich noch genuegend Essen bei mir hatte. Weil es aber in dem kleinen Dorf kein Geschaeft gibt, werde ich morgen hier weg muessen.
Den geplanten Weg nach Sued-Osten kann ich vergessen. Dort warten mehrere hundert Meter hohe Anstiege. Die moechte ich in der jetzigen Verfassung nicht radeln.
Ich werde mich ein paar Kilometer bergab nach Arreau rollen lassen. Komme ich dort eben zum dritten Mal vorbei. Jedenfalls gibt es dort einen Supermarkt, auch eine Apotheke waere vorhanden.
Zwar ist auch der dortige Campingplatz kein ideales Krankenlager, er sollte aber ausreichen. So schlimm hat es mich gluecklicherweise nicht erwischt.

Vermutlich werde ich in den naechsten Tagen nicht gerade viel Interessantes zu schreiben wissen. Wie den heutigen Tag werde ich wohl viel Zeit mit Buechern, Musik und Hoerbuechern verbringen. Ich werde mich trotzdem immer kurz melden und ueber meinen Gesundheitszustand sowie meine weitere Planung (die sich inzwischen ja fast taeglich aendert) berichten.

Falls es jemand vorhaben sollte: Grund sich Sorgen zu machen gibt es keinen!

Bild aufgenommen am
14.10.2007, 18:23.
Auf dem Campingplatz von Avajan.

Der Campingplatz liegt sehr schön, umgeben von vielen Berggipfeln.

Durch meine leichte Erkrankung musste ich hier leider etwas länger verweilen als geplant.
 
 

Kommentarfunktion ist deaktiviert