Auf Tour - Mit dem Fahrrad zum Nordkap und weiter nach Tarifa

Reisebericht einer Fahrradreise quer durch Europa


Baskemoella

Der gute Eindruck von Schweden setzt sich fort. Nicht nur das Wetter ist mit viel Sonne und einer kuehlen Brise von der Ostsee her kommend geradezu exzellent zum Fahrrad fahren, auch die Strassen sind in einem prima Zustand.
Vielleicht ist es verzeihbar, wenn ich nach einer Woche in der Regenjacke noch ein klein wenig den Neidfaktor zu erhoehen versuche :-)
Momentan liege ich naemlich im Schatten eines grossen Baumes direkt am Meer. Ein laues Lueftlein weht, ich hoere dem Meer beim Rauschen zu und verspeise die Vorraete, die ich von meinen Eltern mitgenommen habe.
Damit jetzt nicht der Eindruck entsteht, ich wuerde NUR faulenzen fuege ich noch hinzu, dass zwischen dem Campingplatz heute morgen und diesem schoenen Plaetzchen etwa 70 km Fahrrad-Strecke liegen.
Spaeter werde ich weiter Richtung Ahus fahren, um mir dort in der Gegend einen Platz fuer die Nacht zu suchen.

Bild aufgenommen am
01.07.2007, 07:37.
Fahrrad und Zelt sonnen sich morgens vor der Abfahrt auf dem Campingplatz bei Trelleborg.
 
Bild aufgenommen am
01.07.2007, 09:18.
Fahrradweg durch Feld und Wiese, unweit des Meers.
 
Bild aufgenommen am
01.07.2007, 10:01.
Sonne und Meer - eine kleine Entschädigung für die vielen Regentage auf dem Fahrrad in Deutschland.
 
Bild aufgenommen am
01.07.2007, 10:16.
Ein Rastplatz direkt am Meer.
 
 

Kommentarfunktion ist deaktiviert