Auf Tour - Mit dem Fahrrad zum Nordkap und weiter nach Tarifa

Reisebericht einer Fahrradreise quer durch Europa


Rothsee - 142 km

Dass bei meinem Abschied auch der Himmel weint, war ja zu erwarten. Dass er das dann aber drei Stunden durchhaelt, schien mir doch etwas uebertrieben. Am Ende war es aber noch ein richtig schoener Tag mit Sonnenschein und ab und an etwas Rueckenwind geworden.
Da ich Augsburg ueber die Waldwege am Lech entlang verlassen habe, waren die ersten 20 km eine ziemliche Schlammschlacht. Ich habe mich deswegen in Hoehe von Nordendorf fuer die kleine Landsrasse westlich des Lechs entschieden.
Diese fuehrte mich bis zur Donau. Lustigerweise ist diese so etwa wie der Ursprung meiner Leidenschaft fuer das Radreisen. An ihr entlang bin ich 2004 meine erste längere Fahrrad-Tour gefahren.

Weiter ging es relativ huegelig bis nach Solnhofen, wo ich meinen Weg an der Altmuehl fortsetzte. Ueber Weissenburg fuhr ich dann bis nach Hilpoltstein. Leider war der schoene Stellplatz am Main-Donau-Kanal wegen eines Triathlons gesperrt, so warteten meine Eltern mit dem Wohnmobil am Rothsee auf mich.

Ein Blick aus dem Fenster verspricht mir heute einen trockeneren Start. Heutiges Ziel: Bayreuth.

Bild aufgenommen am
22.06.2007, 08:55.
So federleicht sehe ich mein Fahrrad die nächste Zeit vermutlich nicht wieder.
 
Bild aufgenommen am
22.06.2007, 09:35.
Dass es gleich am ersten Tag regnet, war ja zu erwarten.
 
Bild aufgenommen am
22.06.2007, 12:08.
Nicht nur ich kann die Sonne nicht ausmachen.
 
Bild aufgenommen am
22.06.2007, 18:32.
200 Meter vor dem Tagesziel am Rothsee:
 
 

Kommentarfunktion ist deaktiviert